Vertrauen gut - Knopf besser - Hausnotruf

Hausnotruf

Der ASB-Hausnotruf bietet Senioren und Menschen mit Behinderung Sicherheit und Hilfe per Knopfdruck.

Hausnotruf Sicherheit für Zuhause

Der ASB-Hausnotruf bietet Senioren das gute Gefühl, sicher zu Hause zu leben. Im Notfall kommt Hilfe auf Knopfdruck.

Foto: ASB/T. Ehling

Der Wunsch gerade im Alter in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, ist bei vielen Menschen fest verankert.

So ist das auch in dem folgenden Praxisfall.

Der alleinlebende Vater ist nachts im Badezimmer gestürzt und wurde dort erst am nächsten Morgen von der Tochter, die täglich bei ihm vorbeischaut,  hilflos aufgefunden. Der nun rasch herbeigerufene Rettungsdienst konnte noch rechtzeitig Hilfe leisten. Glück im Unglück: Bis auf eine schwere Hüftprellung und eine leichte Gehirnerschütterung  ist körperlich nichts weiter passiert. Nach wenigen Tagen im Krankenhaus konnte der Senior wieder zurück in die vertraute Umgebung.

Doch der Schock und die Verunsicherung sitzen tief - bei Vater und Tochter.

Kein Grund die liebgewonnene Eigenständigkeit aufzugeben. Auf der Suche nach einer Lösung sind die Beiden dann auf den ASB-Hausnotruf aufmerksam geworden. Einen Sturz kann das Hausnotrufgerät nicht verhindern, kompetente  Hilfe kann im Notfall aber per Knopfdruck schnell angefordert werden.

Und wie funktioniert das in der Praxis?

Haben Sie sich nach einer ausführlichen Beratung für einen ASB-Hausnotruf entschieden, vereinbaren Sie einen Installationstermin. Das Hausnotrufsystem besteht aus einer Basisstation und einem tragbaren Hausnotrufknopf, den es in verschiedenen Varianten gibt, z.B. als Halskette oder als Armband. Beide Geräte sind über Funk miteinander verbunden und über beide kann ein Notruf abgesetzt werden. Das tragbare Gerät darf mit Wasser in Berührung kommen, es muss also zum Beispiel beim Duschen nicht abgenommen werden. Im Notfall können Sie sogar vom Keller, dem Garten oder von der Dusche aus per Knopfdruck eine Sprechverbindung zur Hausnotrufzentrale herstellen.

Die ASB-Hausnotrufzentrale für Rheinland-Pfalz hat übrigens ihren Sitz in Zweibrücken und  ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr besetzt. Auch für den Fall, dass keine Sprechverbindung hergestellt werden kann, bringt der dortige ASB-Mitarbeiter auf Knopfdruck die gewünschte Hilfe auf den Weg.

Schon bei Vertragsabschluss entscheiden Sie, wer im Notfall alarmiert werden soll: Das können beispielsweise Verwandte oder Nachbarn sein. In der Regel wünschen sich die Hausnotrufteilnehmer jedoch, dass an erster Stelle ein Mitarbeiter unserer 24 Stunden-Rufbereitschaft  den Einsatz übernimmt. Für diesen Fall ist in unserer Dienststelle ein Wohnungs- oder Hausschlüssel deponiert.

Das Besondere am ASB-Hausnotruf ist, dass die komplette Dienstleistungskette von der Beratung über die Installation und Abrechnung bis hin zum Betrieb der Hausnotrufzentrale und der Rufbereitschaft durch ASB-eigenes Personal abgedeckt wird.

Wir informieren Sie gerne und unverbindlich. Rufen Sie uns einfach an.

asb-kontakt.png

Birgit Völker

- Verwaltung Geschäftsstelle -

Telefon : 06331 148860
Fax : 06331 1488616

birgit.voelker(at)asb-ps.de

Kreisverband Pirmasens

Pettenkoferstr. 13-15
66955 Pirmasens